Selbsterntegarten Am SteinfeldAm Steinfeld8020€

Der Verein „Forum Urbanes Gärtnern“ (FUG) fördert das Stadtgärtnern und möchte den Zugang zu gesunden und nachhaltig-produzierten Lebensmitteln für alle unabhängig vom sozialen und geographischen Hintergrund möglich machen. 2017 errichtet das FUG den ersten Selbsterntegarten in Graz im Bezirk Gries in der Steinfeldgasse. Das dort kultivierte Gemüse und Obst wird von allen frei geerntet werden können. Mit diesem Garten sollen die nächsten Schritte zur essbaren Stadt gegangen werden.

Ernten ausdrücklich erwünscht. Alle die möchten, können auch mitgärtnern. Auf ca. 1000m² wird am südlichen Ende der Steinfeldgasse zwischen Südbahn und Gürtel der Selbsterntegarten errichtet. In Hochbeeten wird Gemüse angebaut, zusätzlich werden Beerensträucher gesetzt. Ebenso soll eine Abschirmung zur benachbarten Straße geschaffen werden. Der Garten soll insbesondere jene ansprechen, die keinen Zugang zu einem Garten haben, oder jenen, die die Zeit fehlt, selbst im Garten zu stehen, aber trotzdem die Möglichkeit haben möchten, eine Vielfalt an verschiedenen Pflanzensorten zu ernten und zu genießen. Pflanzen und Saatgut werden teilweise selbst bereitgestellt und von Gärtnereien, bei denen die Jungpflanzen nicht mehr verkauft werden können. Auch Saatgut und Jungpflanzentausch/-schenken wird über den Garten möglich sein. Des Weiteren wird es ein Weiterbildungsangebot in Form von Workshops geben und eine Kooperation mit einem Kindergärten ist bis dato angedacht. Für weitere Ideen sind wir jeder Zeit offen.

Zu Errichtung des Gartens wird Baumaterial für Hochbeete, Erde, Werkzeuge und Saatgut benötigt. Investitionen für 20 Hochbeete (à 180€), Erde und Füllmaterial (à 30€), Gartenwerkzeug und -zubehör (1500€), Garteneinrichtung (1700€): Investitionen gesamt =7400€ Betriebskosten/Administration/Infomaterial (Sachkosten 32,5€/Monat): =390€ Laufende Kosten und Betriebsmittel (Saatgut, Transporte, Jungpflanzenverteilung): =950€

Die Bereitstellungsarbeiten des Gartens erfolgt großteils ehrenamtlich und durch Eigenleistung des FUG (3/5 der veranschlagten Summe für Personal). Gewisse Kosten für Administration, gärtnerische Betreuung, Planung, Errichtung und Instandhaltung werden über das BürgerInnenbudget mitangesucht (2/5): =2000€

Gesamtausgaben budgetiert: ==10.740€==

Einnahmen geplant (exkl. Eigenmittel): ==10.740€==, davon BürgerInnenbudget: ==8.040€== Stadt Graz Umweltförderungen: ==2.100€== Spenden, Sponsoring und sonstige Einnahmen: ==600€==

Für das FUG, David Steinwender und Anneliese Scherz

PS: Die Titelfotos zeigen ein Beispiel aus einem anderen Garten in der Triestersiedlung.

embed_yt(); ?>





" . $project->get_owner()->getOName() . "
" . $project->get_owner()->getOMail() . "
" . $project->get_owner()->getOTel() . "
" . $project->get_owner()->getOWeb() . "




"; } ?>
51
Stimmen
UNTERSTÜTZEN


  *

 


Bitte nur abstimmen wenn du deinen Lebensmittelpunkt in Graz hast. Das Geld kommt von Menschen in Graz, sie sollen entscheiden. Ansonsten müssen wir großzügig Stimmen rausfiltern.


get_pid() == 13 || $project->get_pid() == 24) { echo 'BEISPIELPROJEKT'; } else { echo ''; } ?>
* Pflichtfelder

write(); ?>